Informationen zum Portal Manager

Ivanti Portal Manager stellt Anwendungen, Dokumente und Links für Endbenutzer bereit, sodass sie diejenigen Elemente installieren können, deren Verwendung in Ihrem Unternehmen genehmigt ist bzw. die der Benutzer für die verwendete Hardware benötigt.

Wenn der Endbenutzer Portal Manager startet, erfolgt eine Synchronisierung mit dem Richtlinienserver. Sollten erforderliche richtlinienbasierte Tasks vorliegen, die noch nicht auf dem Gerät des Benutzers ausgeführt wurden, werden diese Tasks initialisiert, ohne dass es hierzu weiterer Maßnahmen seitens des Endbenutzers bedarf.

Der Endbenutzer kann ferner eine Auswahl aus empfohlenen und optionalen richtlinienbasierten Tasks treffen, die zu LaunchPad hinzugefügt wurden.

Installieren von Portal Manager

Portal Manager wird im Rahmen einer von Ihnen definierten Agentenkonfiguration installiert und für verwaltete Geräte bereitgestellt. Bevor Sie den Agenten bereitstellen, müssen Sie ferner Agenteneinstellungen für Portal Manager konfigurieren.

Konfigurieren von Portal Manager

Ivanti Portal Manager wird als Teil eines Standard Ivanti Agenten konfiguriert und bereitgestellt.

Portal Manager führt die verfügbaren Anwendungen, Dokumente und Links im einer Liste auf. Sie können die Art und Weise ändern, wie diese auf verwalteten Geräten angezeigt werden, indem Sie die Agentenkonfiguration für Portal Manager ändern.

So konfigurieren Sie die Anzeige von Anwendungen im Portal Manager:
  1. Klicken Sie auf Extras > Konfiguration > Agentenkonfiguration.
  2. Erstellen Sie eine neue Konfiguration oder doppelklicken Sie auf eine vorhandene Konfiguration, um sie zu bearbeiten.
  3. Erweitern Sie Verteilung und Patch in der Strukturdarstellung der Konfiguration und klicken Sie auf die Seite Portal Manager.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Konfigurieren. Wählen Sie entweder eine vorhandene Agentenkonfiguration aus und klicken Sie auf Bearbeiten, oder klicken Sie auf Neu, um eine neue zu erstellen.
  5. Wählen Sie auf der Seite Allgemein die Optionen aus, die festlegen, wie Endbenutzer mit Portal Manager interagieren können.
  6. Wählen Sie auf der Seite Anwendungen die Anwendungen aus, die im Portal Manager erscheinen sollen. Klicken Sie auf Neu, um Anwendungen zu definieren. Wählen Sie Elemente aus der Liste Verfügbare Anwendungen aus und klicken Sie auf >>, um diese in Portal Manager zu zeigen.
  7. Auf der Seite Branding können Sie die Farbe des Titels, das Taskleistensymbol, das Unternehmenslogo und das Hintergrundbild anpassen, der bzw. das in Portal Manager angezeigt wird.
  8. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Speichern. Wählen Sie die gewünschten Einstellungen aus und klicken Sie Ausgewählte verwenden. Sie kehren zum Dialogfeld für die Agentenkonfiguration zurück.
  9. Wählen Sie unter Shortcutkonfiguration, an welcher Stelle auf dem Gerät des Endbenutzers ein Shortcut zum Portal Manager angezeigt werden soll.
  10. Wählen Sie Portal Manager bei der Anmeldung des Benutzers ausführen, wenn Portal Manager immer geöffnet werden soll, wenn sich der Endbenutzer auf dem Gerät anmeldet. Dies kann sich als nützlich erweisen, wenn sichergestellt werden soll, dass erforderliche Richtlinien zeitgerecht heruntergeladen werden.
  11. Wenn die Konfiguration abgeschlossen ist, klicken Sie auf Speichern. Nun können Sie die Bereitstellung des Agenten auf den ausgewählten Geräten planen.

Elemente zum Portal Manager hinzufügen

Die standardmäßige Portal-Manager-Bereitstellung enthält keine LaunchPad-Elemente. Softwareverteilung verwenden, um Elemente zum Portal Manager hinzuzufügen

Zu den Elementen, die Sie zum Portal Manager hinzufügen können, gehören:

  • Mobile Android- und Apple-iOS-Pakete
  • Universelle Links, gestreamte Dokumente und Vorlagen für die Betriebssystembereitstellung
  • Windows-Aktionen, Batchdateien, ausführbare Dateien, MSI-Pakete, PowerShell-Skripts, Windows-Script-Host-Skripts und virtualisierte Anwendungen
So fügen Sie Elemente zum Portal Manager hinzu
  1. Klicken Sie auf Extras > Verteilung > Verteilungspakete.
  2. Klicken Sie in der Symbolleiste der Verteilungspakete auf „Neu“ und wählen Sie das Element und legen Sie das Paket, dass im Portal Manager angezeigt werden soll, an oder bearbeiten Sie es.
  3. Geben Sie in den Eigenschaften dieses Pakets unter Metadaten die Kategorien, ein Logo, Screenshots und Registerkarten für das Paket an. Diese werden im Portal Manager angezeigt, wenn Sie das Paket verteilen.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das angelegte oder geänderte Paket und klicken Sie auf Geplanten Task erstellen.
  5. Das Extra Geplante Tasks öffnet sich. Klicken Sie in den Eigenschaften des von Ihnen angelegten Tasks auf Taskeinstellungen > Portaleinstellungen. Wählen Sie entweder Empfohlen (im Portal anzeigen) oder Optional (im Portal anzeigen).
  6. Fügen Sie Ziele für den Task hinzu und passen Sie bei Bedarf andere Optionen an.
  7. Führen Sie den Task aus.

Anwendungen und Verteilungspakete dem Portal Manager hinzufügen

Der Portal Manager zeigt standardmäßig zwei Anwendungen an: LaunchPad und Taskverlauf. Sie können außerdem weitere Programme und Verteilungspakete hinzufügen, die im Portal Manager (aber nicht in der Liste mit LaunchPad-Anwendungen) angezeigt werden.

So fügen Sie Anwendungen zur Verwendung im Portal Manager hinzu
  1. Klicken Sie auf Extras > Konfiguration > Agenteneinstellungen.
  2. Klicken Sie in der Strukturansicht Agenteneinstellungen auf Portal Manager. Erstellen Sie eine neue Konfiguration oder doppelklicken Sie auf eine vorhandene Konfiguration, um sie zu bearbeiten.
  3. Klicken Sie auf der Seite Programme auf Neu.
  4. Geben Sie den Namen des Programms und eine QuickInfo ein, die angezeigt wird, wenn der Endbenutzer mit dem Mauszeiger auf das Programm zeigt.
  5. Wählen Sie den Anwendungstyp aus.
  6. Geben Sie den Pfad zur Anwendung an. Dieser Pfad muss auf Geräten, auf denen der Portal Manager installiert ist, gültig sein. Wenn Sie einen Pfad angeben, der nur auf dem Coreserver funktioniert, können die Benutzer diese Anwendung von ihren Geräten aus nicht starten.
  7. Geben Sie alle erforderlichen Parameter für ausführbare Programme an.
  8. Geben Sie alle Klassennamen für WPF DLL-Anwendungen an.
  9. Klicken Sie auf Durchsuchen, um ein Bild auszuwählen
  10. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Speichern, um das Programm in der Liste Verfügbare Anwendungen hinzuzufügen.